Was ist die Allgäu-Orient Rallye?

 

Bei der Allgäu-Orient Rallye werden nur Fahrzeuge zugelassen, die mindestens 20 Jahre alt und straßentauglich sind. Jüngere Fahrzeuge dürfen nur mit, wenn sie weniger als 1111,11 Euro wert sind. Mit über 600 Teilnehmer und mehr als 200 Fahrzeuge ist die Allgäu Orient Rallye mittlerweile eine der größten Charity Rallyes der Welt. 
 

Die Reise


Die Allgäu-Orient Rallye startet im Bayrischen Oberstaufen am 30.4.2016. Die Rallyeteilnehmer erhalten ein Roadbook, in dem verschiedene  Aufgaben aufgelistet sind. Das Ziel ist alle Aufgaben mit der maximalen Punktzahl zu erledigen. Die ca. 7500 km müssen mit den eigenen Fahrzeugen gefahren werden.

 

Das Ziel Teheran


Die Allgäu-Orient Rallye endet dieses Jahr im Iran, in der Hauptstadt Teheran . Die letzten Jahre endete die Rallye in Jordanien, doch auf Grund der  Syrienkriese ist es im Moment über den Landweg nur schwer zu erreichen.

Der gute Zweck


Die Rallye soll nicht nur ein großes Abenteuer sein. Die Autos der Teilnehmer werden im Iran zerlegt und für einen guten Zweck versteigert. Über die letzten Jahre sind so eine Menge Projekte finanziert und mit Sachspenden ausgestattet worden.
Auswahl der Projekte, die von der Allgäu-Orient Rallye unterstützt wurden

  • Dream Foundation
  • Türkischer  Halbmond
  • University of Technology Jerash
  • Jordan Allianz against Hunger
  • Hörgeräte für Jordanische Kinder

 

 

 

Sponsoren

Die Unterstützung ist wichtig für uns! Lernen Sie unsere Sponsoren kennen!

Das Team

Wenn Sie Intresse haben, stellen wir uns kurz vor.

Die Aufgabe 

Wollen Sie mehr erfahren über die Rallye und ihr ungewöhnliches Reglement?

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Team Piranha